>>Let´s get the party started<<

 Licht und Tontechnik 

 Ihre Veranstaltung, meine Technik.

Alleinunterhalter haben es vorgemacht, so wie viele andere Kollegen aus der Branche habe auch ich früh erkannt dass es langfristig von Vorteil ist, wenn man eine eigene Light & Sound Anlage besitzt.
Es ist heute keine Besonderheit mehr, im Gegenteil, es gehört sogar eher zur Grundausstattung eines jeden DJ´s.

Man erspart sich viel Rennerei zu den großen Firmen, die sich den Verleih gut bezahlen lassen, vorausgesetzt das Material ist Verfügbar, wenn man es braucht. Trotz Reservierung landet das Material auf einer anderen Veranstaltung etc...oder es ist überhaupt jemand für die Herausgabe vor Ort. Ärgerlich, aber alles schon passiert.
Zusätzlicher Zeitaufwand zwecks Abholung, und Auf-,Abbau erfolgt natürlich selbst, damit unterm Strich überhaupt noch etwas Geld für die Arbeit übrig bleibt. Ganz zu schweigen von den sonstigen Betriebskosten die das Geschäft begleiten und der Staat hält am Ende ja auch noch seine Hände ganz weit auf.

 Promo-Video, so könnte Ihre Veranstaltung aussehen.

So legte ich mir bereits 2010 eine eigene kleine Anlage zu, Hauptsache laut und mit ein wenig
bling bling im Sound-to-light Modus.
Um Kundenwünsche besser bedienen zu können, stieß die Leistung schnell an ihre Grenzen, die Anforderungen stiegen, ständig wurde etwas ergänzt, optimiert und dabei kam auch durch eigenen Anspruch immer hochwertigere Technik zum Einsatz.
So wuchs die Anlage bis zum heutigen Stand an und hat, so denke ich, ihre Finale Größe erreicht.

Geschlossene Räume wie DGH´s, Dorfsääle, kleine/mittelgroße Festzelte, Foyers von Veranstaltungshallen mit Kapazitäten bis ca 400 Personen sind der optimale Einsatzort, in den meißten Fällen dürfte das reichen, sicherlich sind auch kleinere Open-Air Partys möglich.
Für mehr, leite ich Sie gerne an zuverlässige Partner weiter.

  • 73226349_2677863448901403_7729111154609356800_n
  • 22527996_1616861488334943_5165797094232059997_n
  • 42460441_2012714655416289_5654839733885337600_o
  • 62449093_2398103283544089_2088109195466375168_n
  • 2_anlage_retterath
  • anlage_b&uuml;chel
  • 1_wallersheim
  • 14212085_1261690313855826_3875078533755844363_n
  • 13717286_1173204836033946_6382267986991286146_o
  • 80460492_2800179253336488_7995736101505466368_n
  • 62231283_2398772810143803_2391342944650002432_n
  • anlage_retterath

Zur Verfügung steht mir aktuell folgende Technik:

Licht:

  • 8x LED Par 56-er
  • 2x Eurolite SLS 180 Flat Par
  • 2x Lightmaxx 4-er LED Bar
  • 2x Lightmaxx Nano Truss Light Mobile (mit Akku)
  • 4x Lightmaxx Vega Spot 90 (Moving Head)
  • 2x Cameo Nano Spot 30 (Moving Head)
  • 2x Varytec Scanner
  • 2x Varytec LED Sector 8 (Strahleneffekt)
  • 1x Lightmaxx Tri Star (raumfüllender beweglicher Strahleneffekt)
  • 1x ADJ Vertigo (raumfüllender beweglicher Strahleneffekt)
  • 1x dekorativer Laser (für den Hintergrund)
  • 1x Lichtsteuerung mit MyDMX über Laptop
  • 1x Lichtsteuerung mit Showtec-Showmaster
  • 1x Soundswitch ( neu !)

 
Nebel:

  • 2x Lightmaxx Club Fog 1200 W (Funk)

 

Ton:

  • 4x Mackie Thump 18S (1200W, 600RMS 130dB Max SPL)
  • 2x Mackie Thump 15 BST (1300 W/600 W RMS 127 dB Max SPL)
  • 2x Mackie Thump 15 A (1200 Watt / 600 W RMS 127 dB Max SPL)
  • 4x K&M Selflock Distanzstange
  • 2x Boxen-Stativ

    Ergibt knappe 10 KW MAX bzw 4,8KW RMS Leistung.
    (Nach einer Faustformel mit ca 10W p.P., sollte die PA also locker bis zu 400 Personen beschallen können.)
    Besonderheit: Durch die beiden Bluetooth-fähigen Mackie TH 15 BST ist via Handy/Tablet sogar eine unabhängige Beschallung eines separaten Bereichs möglich. (z.B. Spotify Playlist)


DJ Setup:

  • 1x Denon MCX 8000 (Standalone DJ Konsole, funktioniert auch ohne Laptop)
  • 1x Behringer DDM 4000 (Digitaler 32 Bit 4 Kanal DJ Mixer)
  • 2x Denon DN-S-1000 (Single CD Player)
  • 2x Pioneer CDJ 800 MK2 (Single CD Player)
  • 2x Sync Audio X-TRM-1 (Turntable mit 4,5 Kg/cm, 11 Kilo, wer braucht Technics?)
  • 1x Headphones Technics RP DJ 1210E-S
  • 1x Sennheiser HD 25
  • 1x Sennheiser XSW 1-835 (Funkmikrofon)
  • 1x Shure SM 58 (Mikrofon Kabel)
  • 1x Omnitronic Mobile DJ Stand (inkl. schwarzem und weißem Cover je nach Anlaß)


Trussing:

  • 2x F33 C31 (3-Wege-Ecke)
  • 2x F33 C32 (3-Wege-Ecke)
  • 2x F33 C24 (2-Wege-Ecke)
  • 2x F33 Spindel
  • 10x F33 200
  • 4x F33 100
  • 2x Adam Hall SWU T (Kurbelstativ zum aufbauen / Backtruss)
  • 2x Lightmaxx Stagetower (2m, mit weißer Husse)
  • 2x Bühnenmolton schwarz (6x3m)
  • 1x Bühnenmolton grün (6x3m)

Kleine Helferlein:
Zum System gehören gesamt über 200 m Lautsprecher- und DMX Kabel, Verlängerungs-Stromkabel, über 20 Mehrfach-Steckdosen, viele Kabelklett´s und Kabel-Snaps zum sauberen verlegen aller Kabel, sowie zahlreiche Climbs und Savety´s zum sicheren befestigen der
Licht-Effekte an der Traverse.

Wie auf dem Hintergrundbild zu sehen, die Traversen-Teile ermöglichen mir einen ansichtswürdigen und repräsentativen Aufbau auf der Bühne.
Maximalgröße für den Käfig auf 4 Füßen wäre z.B. 5x3x3,5m oder 7x3x2,5m 
Mich hat der "Ständerwald" auf der Bühne immer gestört, außerdem bestand durch die
3-Beiner immer erhöhtes Unfall-Risiko durch stolper-Gefahr, falls Gäste für ´nen Musikwunsch den Kontakt zu mir suchten. 
Ich empfehle möglichst immer diesen Aufbau, es dauert zwar ein wenig länger, benötigt vorzugsweise einen 2. Mann, dafür sieht es aufgeräumt aus, Lichteffekte und Moving-Heads sind ordentlich befestig, professionell eben.


E-Mail
Infos
Instagram